Öffentlicher Verkehr



Öffentliche Verkehrsmittel in Osttirol - Der Nightliner
Bild: Thomas Steinlechner

Bürgermeister lebt alternative Mobilität

Im Prinzip geht ohne eigenes Auto in eher abgelegenen Regionen gar nichts. Der öffentliche Verkehr ist trotzdem sehr wichtig, egal, ob für Schüler, Jugendliche und die ältere Generation. Selbst ich als Autobesitzer nutze die „Öffis“, besonders bei weiten Strecken wie nach Innsbruck oder Wien. Das gilt sowohl privat als auch beruflich. Bei Dienstfahrten kann ich in „Öffis“ sogar problemlos Arbeiten erledigen.


Der Vorteil: Kosten sparen, entspanntes Reisen, ausgeruhtes Ankommen, keine Staus und keine Abhängigkeit vom Wetter. Da die Verkehrsanbindungen im Defereggental eingeschränkt sind, gibt es das DefMobil. Je nach Bedarf ist es damit jedem möglich, an die Verkehrsknoten im Tal oder nach Huben günstig zu gelangen. Der eigene Wagen kann sorglos daheim bleiben.

Wenn man will, ist vieles möglich.

Bgm. VITUS MONITZER
Gemeinde St. Veit im Defereggental